Malteser helfen schwerkrankem Kind

20130610-122857.jpg

Durch das ehrenamtliche Engagement der Augsburger Malteser konnte diesen Samstag ein schwerkrankes Kind aus dem Jemen zur Behandlung nach Ulm gebracht werden!

Wieder einmal unterstützen die Malteser eine humanitäre Aktion durch einen ehrenamtlichen Krankentransport eines schwer kranken Kindes.

Der Hilferuf des „Hammer Forums“ (Medizinische Hilfe für Kinder in Krisengebieten) erreichte die Augsburger Malteser erst vor ein paar Tagen. Man brauche dringend Hilfe, um ein Kind vom Frankfurter Flughafen zur dringenden Behandlung nach Ulm zu bringen.

Wie bereits früher bei vielen Transporten kriegsverletzter Kinder für das Hammer Forum, so waren die Malteser auch hier sofort bereit, unbürokratisch und ohne Kosten Hilfe zu leisten.

In kürzester Zeit konnte ein ehrenamtliches Rettungsdienstteam zusammengestellt werden und die erlösende Nachricht übermittelt werden: „Wir fahren und bringen das Kind medizinisch gut versorgt nach Ulm!“

Dieses Mal holten die ehrenamtlichen Malteser Angie Scherer und Gerald Schupp die dreijährige Ashjan aus dem Jemen am Samstag direkt vom Flugzeug in Frankfurt ab, wo das Mädchen mit einer Hüftdyplasie und nach einer extrem fehlgeschlagenen OP am Samstagmorgen angekommen ist.

Die wichtige, korrigierende Operation erfolgt in der Universitätsklinik Ulm und die Kosten für den Transport des Kindes übernehmen die Augsburger Malteser.

Die Malteser brachten das Kind wohlbehalten nach Ulm, wo das Kind von einer Gastfamilie zum „eingewöhnen“ schon erwartet wurde. Sobald als möglich soll das Kind dann operiert werden.

Die zwei ehrenamtlichen Helfer, die sich u.a. auch in der „Schnellen Einsatz Gruppe“ (SEG) der Malteser für die Sicherheit der Bürger in Stadt und Landkreis Augsburg engagieren, waren begeistert bei der Sache und mussten nicht erst lange überzeugt werden, um ihre Freizeit für den Krankentransport zu opfern.

„Wir sind immer wieder sehr stolz auf das tolle Engagement unserer Ehrenamtlichen, die solche humanitären Einsätze erst möglich machen“, so Gsottberger, „und wir Malteser leisten hier gerne unseren Beitrag, denn was gibt es schöneres, als Kindern wieder Hoffnung und spürbare Nähe zu schenken.“

Jeder der ehrenamtlichen Malteser bringt sich bei solchen Einsätzen auf seine eigene Weise ein. So bekam auch dieses Mal die kleine Patientin einen „Tröste-Stoffbären“ geschenkt und durfte die ersten Gummibärchen in ihrem Leben genießen.

Die Malteser sind froh zu wissen, dass dem Kind nun von den Fachleuten in der Uniklinik Ulm geholfen wird und die kleine Ashjan damit eine Chance auf ein gesundes und normales Leben bekommt. Alle waren sich trotz der Strapazen und der geopferten Freizeit sicher: „Beim nächsten Mal helfen wir natürlich sofort wieder!“

Da Fahrten wie diese nur rein ehrenamtlich und ohne Kosten für den Transport realisiert werden können, sind die Augsburger Malteser auch zukünftig dankbar für jede Unterstützung aus der Bevölkerung. Schließlich sollen auch in Zukunft Kinder, die in ihrer Heimat kaum eine Aussicht auf Heilung hätten, wieder eine Chance auf ein normales Leben bekommen.

Facebook Kommentare
GD Star Rating
loading...
Malteser helfen schwerkrankem Kind, 9.9 out of 10 based on 9 ratings
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Medienarchiv, Medienarchiv 2013 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.