Mut machen zum Helfen | „Rettet die Retter“ kommt in Augsburger Kindertagesstätten

Sie staunten nicht schlecht, die Kinder in der Kindertagesstätte Remshartgäßchen, als sie plötzlich eintauchten in das Abenteuer im Land der Helfer und Retter. In der vergangenen Woche waren sie Mädchen und Buben die ersten, die nun die neue DVD „Rettet die Retter“ sehen durften. Günter Gsottberger und Theo Gandenheimer brachten den Film vorbei. Beide engagieren sich in der Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen, die das Puppenspiel gemeinsam mit der Augsburger Puppenkiste sowie dem Bundesministeriums des Innern und dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe produzierte.
Theo Gandenheimer, Kita-Leiterin Ulrike Behet-Stannick, Bildungsreferent Hermann Köhler, Günter Gsottberger mit Kita-Kindern (Bildnachweis: Stadt Augsburg / Siegfried Kerpf)
Theo Gandenheimer, Kita-Leiterin Ulrike Behet-Stannick, Bildungsreferent Hermann Köhler und Günter Gsottberger sowie den Kindern der Kita Remshartgäßchen (Bildnachweis: Stadt Augsburg / Siegfried Kerpf)
Jetzt halten die Marionetten Einzug in die Kindertagesstätten: Sie sollen Kinder dafür sensibilisieren, dass Helfen eine wichtige Aufgabe ist. Die Hauptfigur ist der kleine Tini aus dem hilfsbereiten Volk der Nobbel, der erst noch lernen muss, ein richtiger Retter zu werden. Gut, dass er treue Freunde hat, die auf ihn aufpassen und auf die er sich verlassen kann: Da ist zum Beispiel Garda, die jeden aus dem Wasser retten kann, oder Marti, der seinen Schwanz zum Löschen benutzt. Und Sani, ganz in Weiß, hat immer einen Erste-Hilfe-Kasten in seinem Bäuchlein dabei. Gemeinsam erleben sie zahlreiche Abenteuer im Land der Helfer.
Der Augsburger Bildungsreferent Hermann Köhler freut sich, dass die kommunalen Kindertagesstätten in Augsburg die DVD als Möglichkeit einsetzen können, Kinder in ihrem durch Spiel geprägten Bildungsprozess zu begleiten: „Faszinierend sind Feuerwehr und Sanitäter für Kinder ganz besonders dann, wenn in der konkreten Situation der Kinder Unfälle passieren und die Rettungskräfte im Einsatz beobachtet werden können. Der Impuls aus dem Alltag kann aufgegriffen und mit der DVD begleitet werden.“
Günter Gsottberger betonte bei der Übergabe von 30 DVDs: „Wir freuen uns nicht nur, dass dieses bundesweite Film-Projekt in Augsburg initiiert wurde; es ist besonders schön, dass wir mit Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und auch mit dem Bildungsreferenten Hermann Köhler überzeugte Mitstreiter gefunden haben.“ Die Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen vertritt über 1.200 Ehrenamtliche im Arbeiter-Samariter-Bund, bei der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft, beim Bayerischen Roten Kreuz, in der Johanniter-Unfall-Hilfe sowie beim Malteser Hilfsdienst: „Jungen Menschen eine Kultur des Helfens näher bringen, ist der Beginn für eine Kultur des gelebten Miteinanders und des für uns alle unverzichtbaren ehrenamtlichen Engagements“, so Gsottberger.
Facebook Kommentare
GD Star Rating
loading...
Mut machen zum Helfen | „Rettet die Retter“ kommt in Augsburger Kindertagesstätten, 9.7 out of 10 based on 10 ratings
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.