Polizeipräsident Gerhard Schlögl übernimmt Schirmherrschaft für die Krisenintervention in Augsburg

Der Polizeipräsident von Nordschwaben, Gerhard Schlögl, hat nun offiziell die
Schirmherrschaft für die Krisenintervention im Rettungsdienstbereich Augsburg übernommen.

Im Schulterschluss mit seinem Amtsvorgänger, Herrn Polizeipräsidenten a. D. Klaus
Waltrich, der ebenfalls Schirmherr der Krisenintervention ist, will Gerhard Schlögl damit seine
Verbundenheit mit dieser wichtigen Thematik dokumentieren und die wertvolle Arbeit der
Ehrenamtlichen unterstützen.

Seit 1997 konnten durch die rein ehrenamtliche Kriseninterventionsteams der Malteser und
des Bayerischen Roten Kreuzes im Augsburger Raum in mehr als 5500 Einsätzen schon über
14000 direkt oder indirekt betroffenen Mitmenschen effizient geholfen werden.
Bis dahin gab es in Augsburg diese Art der qualifizierten Betreuung und Begleitung von
Menschen in akuten Krisensituationen nicht. Auch Einsatzkräfte vor Ort waren bis dahin mit
dieser Betreuung allein gelassen und oftmals überfordert.

Die Krisenintervention geht uns alle an. Eine Garantie auf Unversehrtheit gibt es nicht!
Polizeipräsident Schlögl ergänzt hierzu in seinem Grußwort: “Wir dürfen neben den
notwendigen Sofortmaßnahmen nicht die menschliche Seite, die Verletzungen der Seele
vernachlässigen. Die Krisenintervention hilft, dass posttraumatische Störungen, die oftmals
das Leben von Betroffenen nachhaltig und manchmal ein Leben lang beeinträchtigen, gar
nicht entstehen.

Quelle: Malteser Hilfsdienst e.V., Augsburg

Facebook Kommentare
GD Star Rating
loading...
Polizeipräsident Gerhard Schlögl übernimmt Schirmherrschaft für die Krisenintervention in Augsburg , 9.3 out of 10 based on 4 ratings
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.