Die Zivildienst-Kürzung in den Medien

„Ähnliche Sorgen treiben die Hilfsorganisationen um. „Das ist eine Katastrophe“, sagt Günter Gsottberger, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Hilfsorganisationen und stellvertretender Malteser-Chef. Es sei möglich, dass sich manche Dienste – etwa im Fahrbereich – verteuern. Geringfügig Beschäftigte seien für einen Verband dreimal so teuer wie ein Zivi. „Und dann gibt es ja noch Überlegungen wie die, dass im Zivildienst Werte vermittelt werden. Für einen Schwerbehinderten ist es schwierig, sich immer wieder auf einen neuen Betreuer einzustellen.“ Zudem würden die zeitlichen Löcher ohne Zivis nun länger. „Normalerweise fängt ein Zivi im Sommer oder Herbst an, wenn er mit der Schule fertig ist. Bei verkürzter Dienstzeit ist er im Frühjahr fertig, und dann bekommt man keine Bewerber.““

Der ganze Artikel der Augsburger Allgemeinen ist online auf http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Augsburg-Stadt/Lokalnews/Artikel,-Das-ist-eine-Katastrophe-_arid,2106079_regid,2_puid,2_pageid,4490.html

Facebook Kommentare
GD Star Rating
loading...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.